DC-9 Wing Desk

Schreibtisch aus den Flügeln der Douglas DC-9. Die Oberflächen wurden zum Teil poliert und im Original­zustand belassen. An beiden Seiten glänzt diese auf 12 Stück 
limitierte Sonderedition mit dem Einblick in das Innen­leben der Flügelkonstruktion. In verschiedenen Längen und Breiten erhältlich.
Maße ca. 275 x 110 x 75cm oder 220 x 140 x 75cm (LxBxH)

2.900,00 €

DC-9 Wing Desk

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Die Douglas DC-9 wurde in den frühen sechziger Jahren als Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug entwickelt. Die Entwicklungstätigkeit begann im April 1963, ihr folgte schon bald die erste Bestellung durch den Erstkunden Delta Airlines. Die DC-9 war eine komplette Neuentwicklung mit am Heck angebrachten Triebwerken und einem T-förmigen Höhen- und Seitenleitwerk. In der ursprünglichen Version konnten Sitze für 90 Passagiere in Fünfer-Reihen angebracht werden. Die Konstruktion des Prototyps begann im Juli 1963, der Erstflug fand im Februar 1965 statt. Es folgte schon bald die Zertifizierung durch die Federal Aviation Administration (FAA) und im Dezember 1965 wurde endlich die erste DC-9 in Dienst gestellt. Von der DC-9 abgeleitet wurde die Nachfolgemodelle der Baureihe MD-81/MD-82/MD-83/MD-87/MD-88, die MD-90 und schließlich die Boeing 717. Es handelt sich dabei jeweils um technisch verbesserte Modelle mit in der Regel höherer Passagierkapazität. Das Prinzip der Fünfer-Passagierreihen und der Hecktriebwerke ist jedoch allen Versionen eigen. Die spätere Typenbezeichnung MD rührt daher, dass Douglas 1967 mit McDonnell zu McDonnell Douglas fusionierte. McDonnell Douglas wiederum wurde 1997 von Boeing übernommen, die die letzte Version der DC-9 erneut modernisierten und als Boeing 717 vertreiben.